Mit viel Selbstvertrauen gegen die TVG Junioren

A-Jugend siegt auch in Allach
Am vergangen Samstag hatte die A-Jugend gegen Allach wohl ihr bisher wichtigstes Saisonspiel.
Die Mannschaft reiste vollzählig an, allerdings war ihr Trainer Manuel Feitz - aufgrund eines eigenen Spiels in der Bayernliga- nicht mit von der Partie. Zu Beginn des Spiels agierten beide Mannschaften sehr konzentriert und so gelang es keinem Team sich einen Vorteil zu erspielen. Mit einem 13:15 aus Rimparer Sicht wurden zur Halbzeit die Seiten gewechselt. Offensichtlich fand  Co-Trainer Fabian Heinrich in der Halbzeitpause erneut die richtigen Worte,  denn in der 2. Halbzeit kämpften die Jungs genauso leidenschaftlich wie zu Beginn des Spiels. Obwohl die Anfangsminuten des 2.  Abschnittes leicht verschlafen wurden und Allach sich kurzfristig bis auf 4 Tore absetzen konnte,  ließen sich die Jungs nicht beirren und so war der kleine Vorsprung schnell wieder aufgeholt.


Trotz mehrerer Zeitstrafen in den letzten 20 min des Spiels, blieben die Jungs stets konzentriert und stellten auch nur mit 4 Spielern auf dem Feld eine saubere Deckung. Es gelangen dem Gegner in dieser Überzahlsituation keine Tore, dafür blieben die Jungwölfe vorne weiterhin torgefährlich was dann auch spielendscheidend war. Zwar hatte auch Allach mit Zeitstrafen zu kämpfen, diese ließen sich dadurch aber völlig aus dem Konzept bringen. Die Schlussminuten waren Kampf pur  und die Jungs setzten sich von einem 23:23 auf ein 26:29 ab.
Am Ende gewann die Mannschaft die mit einer überragenden Einstellung den Sieg einfach mehr erzwungen hat.  Eine super Teamleistung und ein nicht selbstverständlicher Sieg mit 32:29 für Rimpar.
Trotz des enorm wichtigen Sieges gegen Allach bleiben die Jungs weiterhin fokussiert und wollen am Sonntag, den 02.11. um 16 Uhr in Rimpar den nächsten Sieg gegen die Reserve der TVG Juniorenakademie einholen. Aufgrund des ansonsten spielfreien Wochenendes wünscht sich die Mannschaft möglichst viel Unterstützung um weiterhin verlustpunktfrei zu bleiben.

Rimpar: Daniel Rose – Benedikt Gräsel  3, Florian Schneider  2, Jonas Müller, Jannik Renz  6/2, Lorenz Hofmann  5, Jan Grammel  1, Moritz Mohr  2, Moritz Reichhard  3, Tobias Glöggler  5, Frederick Schellmann  5, Konstantin Schmitt, Klemens Laumer,
Siebenmeter: Rimpar 3/2    Allach 10/8
Zeitstrafen: Florian Schneider 2x2, Jan Grammel  1x, Moritz Mohr 2x2, Tobias Glöggler 2x2, Frederick Schellmann 2x2, Konstantin Schmitt 1x

Du kannst uns unterstützen!

 

 

So wirst Du für nur 10 Euro Hauptsponsor der Wölfe und unterstützt gleichzeitig den Kampf gegen Krebs.

» Mach mit!

 

2. Handball Bundesliga • Saison 2014/2015
  1 SC DHfK Leipzig35:7 99 21/38
  2 TV Bittenfeld33:9 91 21/38
  3 DJK Rimpar Wölfe33:9 40 21/38
  4 HSC 2000 Coburg30:12 55 21/38
  5 HSG Nordhorn-L.29:13 37 21/38
  6 ThSV Eisenach27:15 84 21/38
  7 TV Großwallstadt26:14 44 20/38
  8 ASV Hamm-W.24:16 18 20/38
  9 VfL Bad Schwartau23:17 25 20/38
  10 EHV Aue22:20 22 21/38
  11 TV 1893 Neuhausen19:23 14 21/38
  12 TV Emsdetten17:25 -24 21/38
  13 HC Empor Rostock17:25 -37 21/38
  14 SV Henstedt-U.15:27 -51 21/38
  15 HG Saarlouis14:26 -57 20/38
  16 TUSEM Essen13:29 -48 21/38
  17 TSV B. Dormagen 13:29 -65 21/38
  18 Eintracht Hildesheim13:29 -68 21/38
  19 TV 05/07 Hüttenberg8:34 -61 21/38
  20 GSV E. Baunatal5:37 -118 21/38
26.12.TV Bittenfeld32
 SC DHfK Leipzig28
26.12.TUSEM Essen25
 HSG Nordhorn-L.24
26.12.ASV Hamm-W.31
 TV Emsdetten23
26.12.ThSV Eisenach35
 HC Empor Rostock28
26.12.TV Großwallstadt30
 GSV E. Baunatal22
28.12.HC Empor Rostock26
 Eintracht Hildesheim31
28.12.TSV B. Dormagen 29
 TV 1893 Neuhausen28
28.12.EHV Aue22
 TV Bittenfeld24
28.12.HSC 2000 Coburg33
 TV 05/07 Hüttenberg25
28.12.HSG Nordhorn-L.23
 ThSV Eisenach29
28.12.GSV E. Baunatal19
 DJK Rimpar Wölfe24
29.12.SC DHfK Leipzig34
 TUSEM Essen30
04.02. HG Saarlouis : TV Großwallstadt
05.02. VfL Bad Schwartau : ASV Hamm-W.
08.02. TSV B. Dormagen : SV Henstedt-U.
08.02. GSV E. Baunatal : SC DHfK Leipzig
08.02. TUSEM Essen : ThSV Eisenach
11.02. Eintracht Hildesheim : HSG Nordhorn-L.
11.02. TV 05/07 Hüttenberg : TV Emsdetten
11.02. ASV Hamm-W. : TSV B. Dormagen
11.02. DJK Rimpar Wölfe : HG Saarlouis
11.02. SV Henstedt-U. : VfL Bad Schwartau
11.02. TV Großwallstadt : HC Empor Rostock
11.02. TV 1893 Neuhausen : GSV E. Baunatal
Facebook
HBL Informationen