Weiße Weste bleibt bestehenA-Jugend siegt in Lohr und fährt zum Spitzenspiel nach Rothenburg
Vor gut einer Woche gewann die A- Jugend der DJK Rimpar gegen den TSV Lohr das sechste Saisonspiel in Folge. Für das Unterfrankenderby hatte man sich einiges vorgenommen und sich speziell auf den Gegner vorbereitet. Dennoch gelang es am Anfang der Partie nur selten sich in der Abwehr richtig abzusprechen und so konnte sich Lohr oft freie Würfe erarbeiten. Trotzdem schaffte es keine Mannschaft sich absetzen. Mit einem 12:11 Rückstand ging man in die Pause.


In der zweiten Hälfte wurde mit viel mehr Engagement gespielt was dazu führte, dass es den Lohrern nicht mehr so einfach gelang unseren Abwehrverbund zu durchbrechen. Trotzdem blieb das Spiel lange Zeit spannend und man schaffte es erstmals eine Viertelstunde vor Schluss sich beim Stand von 18:18 auf 18:21 abzusetzen. So endete die Partie nach hartem Kampf mit einem 18:24.

 

Es spielten: Daniel Rose, Moritz Reichhard 2, Benedikt Gräsl, Florian Schneider 5/1, Jannik Renz 3, Lorenz Hofmann 2, Jan Grammel 6/1, Moritz Mohr 1, Klemens Laumer 1/1, Florian Brezina, Tobias Glöggler, Konstantin Schmitt, Jonas Müller 1.
Zeitstrafen: TSV: 4x2min – DJK: 2x2min
Spielfilm: 1:1, 3:3, 5:5, 7:5, 9:7, 9:9; 11:9, 12:11(Halbzeit)13:13, 15:15, 18:18, 18:21; 18:24 Enstand

 

Spitzenspiel in Rothenburg
Mit 12:0 Punkten steht die A-Jugend somit weiterhin an der Tabellenspitze der Bayernliga. Um diese Position weiter zu festigen gilt es am kommenden Samstag, den 22.11. um 15:15, beim TSV Rothenburg mit einer konzentrierten Leistung einen weiteren Sieg einzufahren. Dass dies alles andere als einfach wird zeigen sowohl die guten Ergebnisse der Rothenburger in ihren bisherigen Saisonspielen, als auch die Tatsache, dass man beim Vorbereitungsturnier in Lohr eine Niederlage gegen diese sehr ausgeglichen besetzte Mannschaft einstecken musste. Man darf gespannt sein ob die Siegesserie der A-Jugend nach diesem Spitzenspiel weiterhin bestand hat.

Du kannst uns unterstützen!

 

 

So wirst Du für nur 10 Euro Hauptsponsor der Wölfe und unterstützt gleichzeitig den Kampf gegen Krebs.

» Mach mit!

 

2. Handball Bundesliga • Saison 2014/2015
  1 SC DHfK Leipzig35:7 99 21/38
  2 TV Bittenfeld33:9 91 21/38
  3 DJK Rimpar Wölfe33:9 40 21/38
  4 HSC 2000 Coburg30:12 55 21/38
  5 HSG Nordhorn-L.29:13 37 21/38
  6 ThSV Eisenach27:15 84 21/38
  7 TV Großwallstadt26:14 44 20/38
  8 ASV Hamm-W.24:16 18 20/38
  9 VfL Bad Schwartau23:17 25 20/38
  10 EHV Aue22:20 22 21/38
  11 TV 1893 Neuhausen19:23 14 21/38
  12 TV Emsdetten17:25 -24 21/38
  13 HC Empor Rostock17:25 -37 21/38
  14 SV Henstedt-U.15:27 -51 21/38
  15 HG Saarlouis14:26 -57 20/38
  16 TUSEM Essen13:29 -48 21/38
  17 TSV B. Dormagen 13:29 -65 21/38
  18 Eintracht Hildesheim13:29 -68 21/38
  19 TV 05/07 Hüttenberg8:34 -61 21/38
  20 GSV E. Baunatal5:37 -118 21/38
26.12.TV Bittenfeld32
 SC DHfK Leipzig28
26.12.TUSEM Essen25
 HSG Nordhorn-L.24
26.12.ASV Hamm-W.31
 TV Emsdetten23
26.12.ThSV Eisenach35
 HC Empor Rostock28
26.12.TV Großwallstadt30
 GSV E. Baunatal22
28.12.HC Empor Rostock26
 Eintracht Hildesheim31
28.12.TSV B. Dormagen 29
 TV 1893 Neuhausen28
28.12.EHV Aue22
 TV Bittenfeld24
28.12.HSC 2000 Coburg33
 TV 05/07 Hüttenberg25
28.12.HSG Nordhorn-L.23
 ThSV Eisenach29
28.12.GSV E. Baunatal19
 DJK Rimpar Wölfe24
29.12.SC DHfK Leipzig34
 TUSEM Essen30
04.02. HG Saarlouis : TV Großwallstadt
05.02. VfL Bad Schwartau : ASV Hamm-W.
08.02. TSV B. Dormagen : SV Henstedt-U.
08.02. GSV E. Baunatal : SC DHfK Leipzig
08.02. TUSEM Essen : ThSV Eisenach
11.02. Eintracht Hildesheim : HSG Nordhorn-L.
11.02. TV 05/07 Hüttenberg : TV Emsdetten
11.02. ASV Hamm-W. : TSV B. Dormagen
11.02. DJK Rimpar Wölfe : HG Saarlouis
11.02. SV Henstedt-U. : VfL Bad Schwartau
11.02. TV Großwallstadt : HC Empor Rostock
11.02. TV 1893 Neuhausen : GSV E. Baunatal
Facebook
HBL Informationen